Sonntag, 20. August 2017

Annie Stone - Love(s) me 50er Jahre Party ~ Mein Frau sein







Die Rolle der Frau damals und Heute



In der Zeit um 1933 war die Stellung der Frau die der braven Hausfrau, die Erziehung der Kinder, die Hausarbeit der Garten das waren ihre Aufgaben. Sie hatte das Haus in Ordnung zu halten und wenn der Ehegatte nachhause kam konnte dieser sich dort erholen.  Eigenen Geld verdienen das war so gut wie Unmöglich. Es galt das Prinzip der Ehemann bringt das Geld mit nachhause und wehe sie gehorchte nicht so war er auch mal schnell mit der Hand ausgerutscht und Frau trug Veilchen. Auch die ehelichen Pflichten galten jeden Abend erfüllt zu werden und sei es mit Gewalt. Auch die Bildung wurde für die Frau als nicht Wichtig angesehen, im Haushalt braucht man so etwas nicht. Selbst in den oberen Schichten war dieses Prinzip erkennbar. Mädchen/Frauen wurden in die Grundschule geschickt danach im Haushalt gebraucht sie wurden von der Mutter angelernt und vom Vater an einen geeigneten Mann verheiratet.

Dies begann sich mit Ausbruch des Krieges zu ändern. Die Männer waren an der Front und so blieben nur die größeren Kinder und die Frauen zum Arbeiten.
Für die Frauen war dieses die Möglichkeit aus der Abhängigkeit herauszukommen und aktiv am Leben teilzunehmen. Sie setzten sich zur Wehr, waren für den Mann nicht mehr so präsent und legten ihre Gefügigkeit ab.
Der Weg zur Emanzipation war begonnen.
Doch wo hat er uns hingeführt?
Wir dürfen alles erlernen was uns Spaß macht und was uns Interessiert.
Wir dürfen in fast allen Berufen arbeiten aber das gleiche Geld verdienen wir nicht!
Wir dürfen ohne Mann Kinder großziehen, wir dürfen Auto fahren, Flugzeuge fliegen und Züge bewegen aber für welchen Preis?
Heutzutage stehen uns viele wenn auch nicht alle Möglichkeiten offen, wenn wir gewillt sind den Preis dafür zu zahlen. Mehr als die Hälfte der Frauen muss mitarbeiten, weil das Gehalt des Mannes alleine nicht ausreicht. Ein Leben wie früher ist doch gar nicht mehr möglich in unserer Konsumgesellschaft.
Es ist wieder im Kommen, dass man sein eignes Brot backt, das eigene Gemüse anbaut und verarbeitet, seine eigene Wurst und Käse macht.
Aber das wird ein langer Weg zurück in die Kunst des Haushaltens von unseren Großmüttern.


Über dieses Thema könnte man unendlich diskutieren aber ich möchte euch ab hier Raum für eigene Gedanken lassen!

Samstag, 19. August 2017

Em Evol



Rezension


Em Evol                                                     
von Anne Steen



Produktbeschreibung:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3216 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 579 Seiten
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Sprache: Deutsch

Kurzinformation:

1933 ist kein gutes Jahr, um geboren zu werden, aber das weiß Rosalind Coleman damals noch nicht. Mitten in der Großen Depression, die den Agrarstaat Indiana beutelt, wächst sie in einem nicht besonders liebevollen Elternhaus auf. Ihr einziger Lichtblick ist William King, der Ehemann ihrer Schwester.

Weil sie weiß, dass es keine Chance auf diese Liebe gibt, tut sie alles dafür, ihren eigenen Weg zu finden, auch wenn dieser für ein Mädchen dieser Zeit vorbestimmt scheint. Entgegen aller Konventionen schafft sie es, die Highschool zu beenden und aufs College zu gehen. Als sie glaubt, endlich glücklich werden zu können, holt sie die Vergangenheit wieder ein.

Em Evol ist eine Geschichte über die Liebe in all ihren Facetten, das Erwachsenwerden und die Frage, wer das Schiff namens Leben eigentlich steuert.


Autoreninformation:

Leider keine


Fazit:

Ein vom Leben gezeichneter Roman, der es schafft uns Leser gefangen zu halten. Die Autorin Anne Steen hat es mit einer gut gewählten Wortwahl, einer gehörigen Portion Gefühl und eine Spur von Romantik geschafft eine Geschichte zu Papier zu bringen die sehr real wirkt. Wir werden zu einem unsichtbaren Zuschauer in der ersten Reihe. Das Cover hat mich eher auf den Gedanken gebracht das es sich um einen Historischen Roman handelt, dies ist aber nicht der Fall. Es ist eine Geschichte aus dem 19. Jahrhundert und könnte mit ein klein wenig Abänderung ebenso in der heutigen Zeit spielen. Manches mal habe ich beim Lesen die Zeit vergessen, da ich das Buch einfach nicht aus der Hand legen konnte.


5*****Sterne

Dienstag, 15. August 2017

One Pot - Low-Carb



Rezension



One Pot – Low-Carb            
von Veronika Pichl




Produktinformation:


Format: Kindle Edition
Dateigröße: 40889 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 96 Seiten
Verlag: Riva
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung:

One Pot – die simple Art zu kochen!

Dieses Buch zeigt, dass das Kochen mit nur einem Topf nicht nur mit Kohlenhydratbomben wie Pasta, Risotto oder Kartoffeln funktioniert, sondern problemlos auch mit Low-Carb-Gerichten, die lecker schmecken und gleichzeitig beim Abnehmen helfen. Sie sparen sich nicht nur den Abwasch vieler verschiedener Töpfe, sondern auch noch Zeit. Und werden die Zutaten zusammen in einem Topf gegart, gibt das sogar noch ein Plus an Geschmack.
Gyros-Topf, Blumenkohlcurry mit roten Linsen oder orientalische Kohlrabi-Spinat-Suppe sind mit den Schritt-für-Schritt-Anleitungen schnell und einfach zubereitet. Für mehr Abwechslung auf dem Tisch gibt es zusätzlich Gerichte, die sich in nur einer Pfanne oder einer Auflaufform zubereiten lassen, wie eine Low-Carb-Pfannenpizza oder auch ein süßer Apple-Crumble-Auflauf. Und neben Fleisch- und Fischrezepten gibt es auch vegetarische und vegane Speisen.
Weniger Aufwand, weniger Abwasch, kein Chaos in der Küche mehr!

Autoreninformation:

Veronika Pichl, Jahrgang 1980, ist erfolgreiche Buchautorin zu den Themen Abnehmen, Ernährung, Bewegung und Glücklichsein. Sie entwickelt Ratgeber für den riva Verlag und den von ihr selbst gegründeten Happy Fit Food Verlag (www.happyfitfood.de). Im riva Verlag sind bereits die Titel Chia for fit, Quinoa for fit, Eiweiß for fit, Essen mit Liebe, Klassiker Low-Carb, Ich liebe Kaffee und Süßes und Desserts Low-Carb (auch in einer Variante für den Thermomix®) erschienen. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Nürnberger Land.

Fazit:

Alles was gut ist kommt wieder. So gab es vor vielen vielen Jahren schon einmal das Prinzip des One -Pot aber eher aus dem Aspekt das nicht jeder einen zweiten Kochtopf besaß. Ich finde es klasse nicht nur weil man weniger Abwasch hat, nein auch schmeckt es mir persönlich besser. Denn alle Aromen bleiben in dem Gericht ohne das der größte Teil mit dem Kochwasser in den Ausguss verschwindet.
Suppen und Eintöpfe sind ja von jeher bekannt das diese nur in einem Topf gekocht werden aber so manches hat mich doch überrascht. Hätte ich so nicht kombiniert. Aber alles lässt sich gut nach kochen und die Beschreibung der Rezepte ist auch gut für jedermann verständlich. Besonders gut finde ich die Beschreibung ab Seite 15, dort wird uns der Kohlehydrat Anteil einiger Lebensmittel in Form einer Tabelle näher gebracht.

5*****Sterne


Samstag, 12. August 2017

Ist Fat Bob schon Tot?




Rezension


Ist Fat Bob schon Tot?                       
von Stephan Dobyns



Produktinformation:


Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1281 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 465 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3570102300
Sprache: Deutsch



Kurzbeschreibung:

Connor Raposo wird zufällig Zeuge eines grässlichen Unfalls: Ein Motorradfahrer ist gegen einen Laster geprallt, die Identifizierung gestaltet sich schwierig. Ist der Tote tatsächlich Robert »Fat Bob« Rossi? Und war es tatsächlich ein tragischer Unfall? Kurz darauf überschlagen sich die Ereignisse, Morde geschehen, Leute verschwinden, die Polizei tritt auf den Plan – und mittendrin Connor, der von einer aberwitzigen Situation in die nächste stolpert, bis ihm dämmert, dass man auch hinter ihm her ist. Mit umwerfender Situationskomik und lakonischen Dialogen jagt Stephen Dobyns seine Helden durch eine höchst raffinierte Krimigeschichte, die in einem so furiosen wie unerwarteten Showdown mündet. Ein Lesevergnügen für alle Freunde des schrägen Humors.


Autoreninformation:

Stephen Dobyns ist vielfach preisgekrönter Poet und Thrillerautor. Er lebt in Westerly, Rhode Island. Bekannt wurde er mit seinem Psychothriller "Die Kirche der toten Mädchen". Zuletzt erschien bei C. Bertelsmann "Das Fest der Schlangen".

Fazit:

Augen auf beim lesen.

So oder so ähnlich könnte man dieses Buch beschreiben, den man sollte hier schon genau hinsehen und aufpassen was man dort eben gelesen hat, es könnte der entscheidende Hinweis in einem Krimifall gewesen sein. Mit List und Tücke und einer gehörigen Portion Humor wurde uns hier ein tolles Lesevergnügen bereitet. Die Wortwahl und auch der Schreibstil sind gut und flüssig, doch ist mitunter auch etwas Zähigkeit mittendrin und erschwert uns das fortführen uneingeschränkter Lesefreuden. Ihr merkt schon ich bin etwas zwiegespalten in meiner Meinung. Aber eines kann ich mit Sicherheit sagen, dass Cover ist gut gewählt.


4****Sterne


Mix it




Rezension


Mix it                                                                
von Lena Suhr



Produktinformation:


Format: Kindle Edition
Dateigröße: 4538 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 128 Seiten
Verlag: TRIAS
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung:

Natürlich wissen wir es alle: 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag sollten es eigentlich sein - da kommt uns der Hochleistungsmixer doch wie gerufen! Rein mit Obst und Gemüse, nach Belieben ein paar Superfoods dazu, gut pürieren - und so ruck-zuck kleine Vitaminbomben zaubern. Nutzen Sie die Power Ihres Mixers, denn der kann so allerhand: von der gebrannten Mandelmilch über den Heidelbeer-Smoothie mit Kombucha bis hin zu cremigen Cashewriegeln oder rosa Overnight-Couscous mit Erdbeeren. Viele leckere und abwechslungsreiche Anregungen gibt es in diesem tollen Buch - Ihr kleines Powerpaket für jeden Tag.


Autoreninformation:

Wenn Lena Suhr in der Küche steht, gehts rund: als selbsternannter Blendaholic wirft sie regelmäßig riesige Mengen an Obst und Gemüse im Hochleistungsmixer und kreiert so auf die Schnelle die tollsten Dinge von einfachen Smoothies bis hin zu raffinierten Süppchen, Saucen, Dips und Cremes. Lena Suhr lebt seit 2008 vegan. Seit 2011 ist sie unter dem Namen A Very Vegan Life im Internet zu finden. In ihrem gleichnamigen Blog erfährt man mehr über ihre Küchenexperimente, wobei der Schwerpunkt auf ihren Leidenschaften der Rohkost und abwechslungsreichen Streetfood liegt.
Lena Suhr ist studierte Sozialarbeiterin und lebt mit ihrer Französischen Bulldogge Wilma in Hannover.


Fazit:

Alles in allem sind es sehr leckere Rezepte, auch wenn einige sich nicht unbedingt für einen Stabmixer eignen, lohnt sich in der heutigen Zeit alle mal einen Hochleistungs Mixer ins Haus zu holen. Die Rezepte sind sehr schmackhaft und ausgewogen in der Zusammensetzung. Es sind für die Grundausstattung an Zutaten doch einige Ausgaben die nicht bei kleinem Geld bleiben zu machen und nicht alle Zutaten bekommt man im Laden um die Ecke. Die Zeitangaben in dem Buch konnte ich nicht einmal erreichen und ich habe nun schon ein paar Jahre Erfahrung im zubereiten von Speisen. Die Rezepte sind alle gut beschrieben und lassen sich nach den Angaben recht einfach zubereiten.

4****Sterne


Mittwoch, 9. August 2017

Verhängniss der Begierde



Rezension



Verhängnis der Begierde                         
von Marie Force



Produktinformation:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2285 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 375 Seiten
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung:

Mord schläft nie - Samantha Hollands 2. Fall, Neuauflage von D.C. Affairs: Fatale Gier

Richtig feiern kann Samantha ihre Beförderung nicht. Denn schon wird sie zum nächsten Tatort gerufen: Ein Familienvater hat seine Frau erschossen und seine beiden Kinder brutal erschlagen. Was muss vorgefallen sein, um einen Mann zu solch einer Grausamkeit zu treiben? Noch schockierender ist für Samantha allerdings eine Entdeckung im Schlafzimmer des Täters, die sie selbst betrifft. Bevor sie den Hinweisen nachgehen kann, geschieht ein weiterer Mord in ihrem direkten Umfeld.

Autoreninformation:

Marie Force ist Autorin von über 25 zeitgenössischen Liebesromanen, von denen etliche sich auf den Bestsellerlisten der New York Times, der USA Today und des Wall Street Journal platziert haben. Unter dem Pseudonym M. S. Force hat sie zudem die Erotikserie »Quantum« veröffentlicht.
Marie Force wurde in Rhode Island geboren, wo sie auch heute wieder mit ihrem Mann, ihren beiden fast erwachsenen Töchtern und zwei Hunden lebt.

Fazit:

Leider kenne ich den ersten Teil nicht und hatte mitunter das Gefühl das mir etwas fehlt für ein vollkommenes Lesevergnügen. Da manche Informationen doch sehr Hilfreich gewesen wären.
Aber ansonsten ist es eine gute Geschichte die Wortreich erzählt wurde. Auch der Schreibstiel ist für das Auge des Lesers schmeichelhaft. Es war für eine Romanc/Crime Geschichte etwas zu viel Romance vorhanden und das Crime kam daher etwas zu kurz, was ja bekanntlich Geschmackssache ist.
Die Rahmen Bedingungen der Personen fand ich gut ausgewählt, doch das Cover hätte mich jetzt nicht zum Kauf inspiriert es ist recht unscheinbar mit einigen Blumen darauf.


4****Sterne

Heart Ware



Rezension


Heart Ware                                          
von Jenny- Mai Nuyen


Produktinformation:


Broschiert: 416 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499267071
ISBN-13: 978-3499267079


Kurzbeschreibung:


Erst verdunkelt sie dein Herz, dann die ganze Welt?

Adam Eli hat seine Chance genutzt: Er ist erfolgreicher Ghostwriter, tut alles, um seine kriminelle Jugend vergessen zu machen. Eines verbindet ihn noch mit seinem alten Leben: Seine große Liebe Willenja. Die letzte Begegnung liegt lange zurück, bis heute weiß er nicht, ob sie es war, die ihn damals verriet.
Antwort darauf verspricht der Internettycoon Balthus - wenn Adam sich an der Suche nach Willenja beteiligt. Denn die junge Frau hat den Prototyp einer künstlichen Intelligenz gestohlen. Um Geld zu erpressen? Oder vielleicht sogar einen Terroranschlag zu verüben?
Eine atemlose Jagd von den Urwäldern Boliviens über Dubai bis Tokio beginnt


Autoreninformation:


Jenny-Mai Nuyen wurde 1988 als Tochter deutsch-vietnamesischer Eltern in München geboren. Geschichten schreibt sie, seit sie fünf ist, mit zehn folgte das erste Drehbuch, mit dreizehn ihr erster Roman. Seit ihrem literarischen Debüt «Nijura – das Erbe der Elfenkrone» gilt sie als eine der größten Entdeckungen der letzten Jahre. Nach einem Filmstudium an der New York University lebt Jenny-Mai Nuyen heute in Berlin, studiert Philosophie und widmet sich dem Schreiben.


Fazit:

So düster wie das Cover kommt der Inhalt des Buches nicht ganz daher und dennoch ist es schwere Kost beim lesen. Es ist nicht immer leicht der Autorin zu folgen, die sich doch mehrmals in der Geschichte verliert. Der Schreibstil und die Wortwahl ist nicht leicht zu lesen. Man muss schon sehr aufpassen beim lesen, doch im allgemeinen ist es eine gute Geschichte die sich vielleicht nicht jedem offenbart. Andere Bücher der Autorin kenne ich nicht daher habe ich auch keinen Vergleich.


4****Sterne

Dienstag, 1. August 2017

Targa - Der Moment in dem du Stirbst



Rezension


Targa - Der Moment in dem du Stirbst                     
von B.C.Schiller


Produktinformation:

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1202 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 401 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3328101519
Sprache: Deutsch


Kurzbeschreibung:


Niemand kommt dem Bösen so nahe wie sie.

Targa Hendricks hat keine Freunde, keine Liebe, nichts zu verlieren. Doch vor allem hat sie keine Angst – und genau das macht sie so verdammt gut in ihrem Job. Denn als Undercover-Ermittlerin einer Sondereinheit des BKA ist es ihre Aufgabe, Serienkiller auf frischer Tat zu überführen, und dazu gibt es nur zwei Wege: Targa muss sich einem Mörder ausliefern – oder ihn glauben lassen, sie sei wie er.
Falk Sandman ist Hochschuldozent, charismatisch, clever und besessen von den letzten Worten Sterbender – seiner Opfer. Eines Tages trifft er eine junge Frau, die sich für seine dunkle Seite interessiert. Sie will von ihm lernen, und Sandman fasziniert ihr gefühlloses Verhalten. Zunächst ist er skeptisch, doch allmählich vertraut er ihr.

Ein tödliches Spiel beginnt. Wer wird gewinnen?

Autoreninformation:

B.C.Schiller sind Barbara und Christian Schiller. Sie gehören zu den erfolgreichsten Hybrid-Autoren (SP & Verlag) im deutschsprachigen Raum und ihre Thriller haben bereits mehr als 1.300.000 Leser begeistert. Bisher haben sie fünfzehn Thriller veröffentlicht und viele waren Nr. 1 Kindle Bestseller und wochenlang in den Top 100 Charts. Im Jahr 2015 wurde der Tony Braun Thriller "Rattenkinder" bei Bastei Lübbe veröffentlicht. Im Sommer 2017 startet die neue ungewöhnliche Thriller-Serie "Targa" bei der Verlagsgruppe Random House/Penguin.

Bevor sich B.C. Schiller ganz dem Schreiben widmeten, sammelten sie viele ungewöhnliche Erfahrungen auf unterschiedlichen Gebieten, die sie oft in Ihre Romane einfließen lassen.
Barbara Schiller war als Marketing-Agentin für Unternehmen in Osteuropa und erlebte dort abenteuerliche Stories.
Christian Schiller veröffentliche mehrere Romane und verfasste für den ORF außergewöhnliche Radiofeatures über Schriftsteller mit kriminellen Neigungen – wie Jean Genet oder William Burroughs. Dazu interviewte er auch den berühmtesten Serienkiller Österreichs Jack Unterweger.
Diese Gespräche waren unter anderem auch Inspiration für „Targa“. Es war faszinierend für beide sich in den Kopf eines Serienkillers hineinzudenken und das Böse, das nicht nur abstoßend , sondern auch anziehend sein kann, gedanklich zu leben.
Eines wissen B.C. Schiller jetzt mit Gewissheit: „Noch nie sind wir dem Bösen beim Schreiben so nahegekommen wie mit der Geschichte von Targa.“

Fazit:

Ich kenne nicht viele Bücher des Erfolgsautoren Paares, aber dieses hat mir den Einstieg echt sehr sehr schwer gemacht. Der Schreibstiel und auch die Wortwahl fand ich immer gut aber dieses mal passt es nicht. Vielleicht lag es daran das man den Täter schon kannte und die Geschichte um ihn herum geschrieben wurde. Was ich durchaus passend finde ist das die Geschichte Potenzial hat weitererzählt zu werden vielleicht werde ich dann in ihren Bann gezogen und sie offenbart sich.

3***Sterne