Samstag, 29. Juli 2017

Die Maske der Vergangenheit


Rezension


Die Maske der Vergangenheit                          
von Antonia C. Wesseling


Produktinformation:


Taschenbuch: 300 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3961730008
ISBN-13: 978-3961730001


Kurzbeschreibung:

»Auf die Zeit ist kein Verlass! Merk dir das! Sie kann verrückt spielen.«

Unerwartet erhält Luzie einen Brief von ihrer Großmutter, die sie nie kennengelernt hat. Aber anstatt wie angekündigt zu Besuch zu kommen, verstirbt die Frau.
Luzie reist nach Venedig, um der Vergangenheit auf die Spur zu kommen. Einer Vergangenheit, die von den seltsamen Mitbewohnern ihrer Großmutter wie hinter einer Maske verborgen wird.

Doch als dann mitten in der Stadt die Uhren verschwinden, liegt alles an Luzie.
Sie muss hinter diese Maske sehen denn die Zeit ist in Gefahr!

Autoreninformation:

Leider keine

Fazit:

Wer Aktion erwartet ist hier fehl am Platz.
Wir finden uns in einem hinreisenden mit einfachen Worten und gutem Schreibstil verfassten Fantasy Roman wieder der uns eine Reise nach Venedig bietet.
Man fühlt sich angekommen in der Geschichte, kann träumen und seinen Gedanken Freiraum lassen. Man findet das Venedig was man auch kennt mancher schon bereist hat und lieben lernte.
Die Charakteren sind alle gut ausgearbeitet und man findet schnell seinen Liebling. Aber ist die junge Hauptprotagonistin wirklich dafür schon reif genug um alles das was sie erfahren und erlebt hat zu verarbeiten? Wir werden es lesen.
Aber auch das Cover muss erwähnt werde, den es passt hervorragend zum Titel und auch zur Geschichte des Buches.


5*****Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen